Migros Hiking Sounds 2024

Line Up

Bastian Baker •  Stefanie Heinzmann •  Stubete Gäng •  Heimweh •  Baschi •  Dodo •  Oesch’s die Dritten •  Chlyklass •  Luca Hänni •   77 Bombay Street (Matt & Joe) •  Mimiks & LCone •  Joya Marleen •  Zian •  Remo Forrer •  Megawatt •  Manillio • Andrea Bignasca •  Nemo •  Baba Shrimps •  Carrousel •  Opération Zéro •  Chelan •  Maryne •  QL •  Sebalter • Bünzlikrachers •  Julie Meletta • Kitsch •  Dr Eidgenoss •  Piace?

Migros Hiking SoundS stage

Zehn Jahre nach dem Release ihres Debut-Albums «Up In The Sky» und nach einer mehrjährigen Auszeit kehren 77 Bombay Street mit neuer Musik zurück. Das Album «Start Over» (Oktober 2021) knüpft zwar musikalisch dort an, wo die Bündner Band 2017 nach dem Hit «Empire» und der darauffolgenden Nomination für einen Swiss Music Award aufhörte, ist aber wohl ihr bisher persönlichstes Werk. «Start Over» markiert also ein Comeback und Neustart zugleich.

Die Band sorgte Anfang Jahr mit ihrer EP “Best Days” landesweit für Furore. Nach dem
Abschluss ihrer Clubtour im ausverkauften Zürcher Kaufleuten, sind die Jungs heiss auf den
Sommer. Ihre energiegeladenen Live-Shows eilen ihrem Ruf voraus. Von mitreißenden Hymnen
bis hin zu folkigen Balladen verbinden Baba Shrimps gekonnt verschiedene Genres, was sie
zweifellos zu einer der aufregendsten Bands ihrer Generation macht.

Baschi, eine feste und unentbehrliche Grösse in der Schweizer Musikszene, hat mit Hits wie «Bring en hei» und «Gib mer ä Chance» längst die Herzen des Publikums erobert. Nun ist er zurück mit seinem achten Album «Wenn s Läbe drzwüsche chunt». Dieses spiegelt das Leben in all seinen Facetten wider. Er singt über Dinge, die berühren – sei es von der Einsicht, dass genau jetzt die beste Zeit ist, vom Traum eines anderen Lebens oder vom Blues. Unser Nationalheld lässt tief blicken. 

Die künstlerische Laufbahn von Bastian Baker zeichnet sich bereits im Alter von 15 Jahren ab, als sich der Künstler allein in seinem Zimmer, nur mit Gitarre und Schreibstift ausgerüstet, ans Werk machte. Damals entstanden erste Texte und Melodien. Zeichen eines künstlerischen Aufbruchs, der nicht lange auf sich warten liess. Entdeckt und unterstützt von Patrick Delarive brachte der Sänger 2011 seine erste Single «Lucky» auf den Markt. Damit war ein neuer Autor, Komponist, Arrangeur und Interpret für die Musikszene geboren.

Michu, Tim und Sändu entsprechen zwar rein äusserlich nicht ganz dem Klischee eines Rockstars, lasst euch aber nicht vom Äusseren dieser 3 Bünzlis aus dem Seeland täuschen, denn im Herzen sind sie waschechte Rocker.

Carrousel sind mit dem letzten Album CINQ unterwegs und schlagen eine brandneue
Produktion im Duo mit Beats, Synthesizern und zahlreichen Instrumenten (Akkordeon,
Melodica, Gitarren, Ukulele, uvm) vor. Der perfekte French Touch mit vielfältigen und
dynamischen Songs, poppigen Melodien und französischen Texten voller Poesie. Ihr direkter
Charme und die französische Lässigkeit sind die besten Botschafter ihrer Musik, die durch ihre
Einmaligkeit und die Mischung der beiden Stimmen auffällt.

Chelan ist ein junger Künstler aus Nyon, dessen Musik spontan gefällt und dessen Umtriebigkeit als Produzent Eindruck macht. Chelan geht viele Kooperationen ein wie beispielsweise mit Nnavy, mit der er den Song Patterns aufgenommen hat. Seine musikalische Handschrift ist die des Neo-Soul, Hip-Hop, Jazz und Funk. Hablot Brown, Jamie Cullum und Jordan Rakei nennt Chelan als wichtige Einflüsse seines Schaffens. Ein Auftritt am Montreux Jazz Festival und die Auszeichnung zum SRF 3 Best Talent haben 2022 sein künstlerisches Jahr gekrönt.

Kaum eine Truppe hat den guten alten Mundart-Rap mehr geprägt als Chlyklass. Die MCs Baze, Serej, Krust, Diens, Poul Prügu, Tiersch, Fantu und Greis haben nichts von ihrer Originalität verloren. Wir freuen uns auf all die guten alten Klassiker sowie auf neue Songs.

Vor über 20 Jahren haben sich die stärksten Rapper zwischen Wylerfeld und Muristalden zur Nord-Ost-Achse des Berner Sprechgesangs vereinigt. Egal, ob du die gesungenen Refain-Hymnen von Wurzel 5, den kruden PVP-Humor, die tiefgründigen Lyrics und die Detailverliebtheit von Greis oder den launischen Flow von Baze liebst, bei Chlyklass kommt jeder auf seine Kosten.

Dodo geht nach seinen Auftritten bei der Schweizer Staffel von «Sing meinen Song» auf Tour durch die Schweiz. Er brennt darauf, die Songs des neuen Albums und seine zahlreichen Hits live zu präsentieren, das Publikum zum Tanzen zu bringen und gute Laune zu versprühen. Dodo ist ein Garant für „Good Vibes“, für Mitsing-Momente, für unvergessliche Live-Konzerte!

Ein erfrischendes, lüpfiges, tiefgründiges, witziges Zusammenspiel von Instrumenten, Stimmen, Stimmungen und Worte. DR EIDGENOSS nimmt uns mit seiner wiedererkennbaren Sprache und einladenden Persönlichkeit mit selbst Komponiertem auf eine spannende Reise in seine persönliche Welt der Volksmusik, Poesie und Philosophie mit.

Heimweh ist ein Projekt-Männerchor, der es sich zum Ziel gemacht hat, die schönsten Stimmen der Schweiz zu vereinen. Herkunft, musikalische Ausbildung, Genre oder Alter sollen dabei keine Rolle spielen. Die zwölf Stimmen besingen Gefühle, wie sie jeder kennt und erlebt. Heimweh singt vom Wunsch nach Liebe, Heimat und einer Familie. Die Sänger kommen aus allen Ecken der Deutschschweiz. Ein gemeinsames Zuhause gibt es nicht, aber eine gemeinsame Leidenschaft — die Musik und die Liebe zur Natur.

Diese Stimme sprengt Zeiten und Grenzen. Joya Marleen überrascht mit unglaublicher Wärme und Tiefe sowie herausragendem Songwriting. Mit ihrer
Debütsingle “Nightmare” erreichte die junge St-Gallerin als erste Schweizer Künstlerin
die Spitze der nationalen Airplay Charts und gewann 2022 drei Swiss Music Awards
(Best Female, Best Talent und Best Hit).

Party auf Mundart? Bei uns auf jeden Fall! Kitsch bringt die grössten Schweizerhits im Partymodus auf die Bühne und lässt die Meitschi tanzen und die Giele festen wie es sich gehört – wenn du da nicht heiser nach Hause gehst, hast du etwas falsch gemacht!

Luca Hänni ist ein musikalisches Multitalent. Er singt, spielt Piano, Gitarre und Schlagzeug. Der mit zahlreichen Awards sowie 3x Gold und 3x Platin ausgezeichnete und aus vielen TV-Shows bekannte Sänger und Multiinstrumentalist LUCA HÄNNI ist mit voller Power zurück!

Manillio hat das Schweizer Rapgame einmal ganz durchgespielt: von seinem Debüt “Jede Tag Superstar 2009 über unzählige Featurings und Mixtapes bis zum Majorlabel-Erfolg “Kryptonit” (2016), Goldstatus und Nummer eins, das ganze Programm halt. 2018, mit dem Album “Plus Minus”, ging Neezy zurück zu Indie und damit irgendwie auch zu sich selbst, zu seinen ganz grossen Stärken: als feinfühliger Alltagsbeobachter, als gewiefter Battlerap-King, als ehrlicher Aussenseiter des Schweizer Rap, der Pop kann, aber eben nicht muss. Auf seinem neuen Werk “Daheim Daheim” (2024) klingt der Wahlberner immer noch auf jedem Track so frisch wie damals, als er mit dem Alltime-Classic “Stärne” die Schweiz eroberte. 

Maryne sprudelt nur so vor Energie, wenn sie über ihre Musik erzählt. Ihre Stimme ist verführerisch – gleichzeitig aber auch verletzlich, authentisch sanft und stark zugleich. «Am allerliebsten setze ich meine Stimme so ein, dass sie ganz unverfälscht klingt.», erklärt die 25-Jährige und schwärmt von Julia Stones samtweichen Stimme und der «no bullshit» Attitude von Billie Eilish. Dazu kommt ihre Bewunderung für erfolgreiche Popstars wie Dua Lipa, Halsey, Ellie Goulding oder Lana Del Rey.

Nicht nur Watt, nein MEGAWATT! Das sind die Jungs, die wahrlich unter Starkstrom stehen. Ihre Songs sind in Schweizerdeutsch und werden gesungen von ihrem charismatischen Sänger Thomas, der das Publikum zu begeistern weiss. Die Songs erzählen von grossen Träumen, können aber auch tiefgründig sein, wie der Titel «Löieherz». In seinem sympathischen Dialekt vermag er das Publikum zu unterhalten und zusammen mit seinen Kumpels wird ein Feuerwerk an Musik geliefert.

Der musikalische Erfolg ist für Mimiks und LCone auch heute manchmal kaum zu glauben, denn abseits der grossen Bühne konnten sie in Sachen Coolness eher selten brillieren. Eine unspektakuläre Adoleszenz gespickt mit zahlreichen Unsicherheiten und beruflichen Anlaufschwierigkeiten eint die beiden Luzerner. Die meisten ihrer eingeschlagenen Wege liefen ins Leere. Erst die Musik verschaffte ihnen eine stabile Identität und machte sie zu denen, die sie heute sind.

Der 1999 geborene Nemo Mettler lernt im Alter von drei Jahren Geige zu spielen und verdiente damit als Strassenmusiker vor seiner Haustür sein erstes Taschengeld. Danach folgt Klavier und Schlagzeug. Mit 13 Jahren steht er das erste Mal auf der Bühne und singt in einem Musical, währendem er zuhause in seinem Kinderzimmer seine ersten Rap-Songs aufnimmt. 2015 veröffentlicht er in Eigenregie eine erste EP. Anfang 2016 folge der überraschende Auftritt im SRF Virus «Bounce Cypher», welcher ihn über Nacht auf die Landkarte der Schweizer Musik setzte und Schlagzeilen produzierte wie diese: «Ein 16-Jähriger trocknet die Schweizer Rapszene ab».

Der charismatische Multiinstrumentalist, Sänger und Songwriter aus Basel besitzt eine einzigartige Stimmfarbe, begeistert durch ergreifende Melodien, eingängige Piano-Klänge und berührende Lyrics. Mit seinen Hits «Show You» und «Grateful» erreichte er Platin- und Goldstatus, mit seinen im Jahr 2022 erschienenen Debütalbum «Burden» eroberte er die Charts. In seiner noch jungen Karriere hat Zian bereits zwei Swiss Music Awards unter anderem als «Best Male Act» und einen Energy Award gewonnen. 

Die Luft riecht nach roten Beeren und Zitrusfrüchten, süffig, frisch und lebendig. Hüften und Kopf bewegen sich zu Urban Pop und Afro-Beats – Golden Hour über den Dächern der Stadt. Opération Zéro bringen dir deine sommerliche Uszyt.

Die drei Freunde um Opération Zéro, Malick, Jay und Kali (Produzent, u.a. von Maître Gims, Stress) feilen seit Jugendjahren in Bern an schweisstreibenden Liveshows und am einzigartigen Sound ewiger Ferien. Mit Uszyt haben sie Vibes und Message eines heissen Sommers vereint.

Endlich sind sie zurück auf den Bühnen landauf landab in diesem kleinen aber störrischen Berg Fort mitten in Europa Pät, Sägi, Tosi und Schibä
Funpunk Legenden vom Dienst, nicht mehr ganz jung, aber sexxier denn je Und vor allem lauter denn je! « PUNKüberfall » heisst das Motto der neuen Tour der Bieler Funpunk Truppe QL Geld wollen die Jungs (fast) keines dafür versprechen sie die geballte Ladung Leben Laut, schnell und
schweisstreibend

Ihr Repertoire reicht von traditioneller Schweizer Volksmusik über alte Schlager und Countrysongs bis hin zu Blues und Rock’n’Roll. Der virtuose und einzigartige Jodelstil ihrer Frontfrau Melanie zählt dabei zu ihren absoluten Markenzeichen.

Er begleitet sich vorzugsweise auf der Gitarre oder dem Klavier. 2020 nutzt er seine Chance in der dritten Staffel der Castingshow „The Voice of Switzerland“, wo er sich als Sieger durchsetzt. Er veröffentlicht vier Singles und überzeugt im Sommer 2022 in der deutschen RTL-Show „Zeig uns deine Stimme“ sowohl die Jury als auch das Publikum. Im Jahr 2023 erreichte er den Höhepunkt seiner Karriere: Remo Forrer vertrat die Schweiz beim Eurovision Song Contest in Liverpool und erreichte mit seinem Song „Watergun“ das Finale.

Im vergangenen Jahr hat Stefanie Heinzmann das 15jährige Jubiläum ihrer Solokarriere zelebriert. 2024 soll es mit den Feierlichkeiten weitergehen. Unter dem Titel „XVI – Celebrating 16 years of love & live“ macht die Singer/Songwriterin mit ihrer Tournee auch Halt in Dreieich.

Die Schweizer Pop- und Soulmusikerin Stefanie Heinzmann hat eine beeindruckende Karriere hingelegt. Ganze sechs Alben hat sie bereits veröffentlicht und dafür zahlreiche Preise abgeräumt – u.a. den Echo, Comet, MTV Music Award, die 1LIVE Krone sowie mehrfach den Swiss Music Award – zuletzt 2020 als „Best Female Act“. Und das mit gerade einmal 34 Jahren.

STUBETE GÄNG! Wir sind Aurel und Moritz Hassler – zusammen mit unserem Vater Hans Hassler stellen wir eine beliebte Tradition komplett auf den Kopf und spielen Stubete, wie man sie noch nie gehört hat. Gemütlich in der Stube zusammensitzen, mit Familie und Nachbarn. Akkordeon und Kontrabass stets griffbereit. So gibt’s die Stubete seit Jahrhunderten. Und jetzt erfinden wir sie neu! Vater Hassler hat schon als Bueb bei Stubeten musiziert. Was wir mit der Gäng vorhaben, basiert auf Altvertrautem und überrascht mit völlig Neuem. Ein Heimat-Jam der modernen Art – «ÖRBN LÄNDLR wo tätscht» halt!

Julie Meletta spielt Popmusik mit globalisiertem Hintergrund – was in ihrem Fall auf bestmögliche Weise umgesetzt wurde. In der Familiengeschichte der Musikerin findet man chinesische Auswanderer in Frankreich und Umzüge ins Tessin. Eine Vielfalt, die Julie zusammen mit der Liebe zur Musik von ihrem Vater und Grossvater erhielt. «CHIC!» zelebriert das mit tollen Klängen in fünf Liedern.

Was bereits im zarten Alter von sieben Jahren am Schlagzeug seinen Anfang fand, hat sich über die Jahre in Richtung Bühnenfront, Gesang und Gitarre entwickelt. Ob als Frontmann seiner Band Vermillion Rouge oder seit 2012 als Solokünstler ist Andrea Bignasca mittlerweile längst über die Landesgrenzen seiner Schweizer Heimat hinausgewachsen und beweist nicht zuletzt mit seinem Sound, dass er es durchaus mit internationaler Konkurrenz aufnehmen kann. Der Sänger und Multiinstrumentalist positioniert sich sehr versiert zwischen dynamischem Bluesrock, selbstbewusstem Singer/Songwriter und energetischem Southern-Rock.

 

I …PIACE? wurden im Juni 2007 in Locarno im Kanton Tessin (Schweiz) geboren.
Der Sound der Band ist sehr direkt, ein Punk-Folk, gesungen im Tessiner Dialekt (sehr ähnlich zum dem lombardischen Dialekt). Die musikalischen Einflüsse der vier Mitglieder sind vielfältig und reichen von Rock, Punk, Heavy Metal und Folk. Einige haben die …LIKE? mit den Toten Hosen, in der Tessiner Version.

Sein Song „Hunter of Stars“ erreichte in mehr als 20 Ländern die Charts, darunter auch in England. Dies veranlasste ihn, seinen Job als Anwalt aufzugeben, um seiner künstlerischen Berufung zu folgen und Schritt für Schritt, Stück für Stück, sein Songwriting-Business aufzubauen. Er hat mehrere Millionen Views auf youtube und Spotify und hat mehr als 500 Konzerte in der Schweiz, Europa, Brasilien und Kamerun gegeben. Im Februar 2019 gab er ein Konzert mit dem Orchestra della Svizzera italiana im renommierten Konzertsaal des LAC in Lugano, wo er vor ausverkauftem Haus seine Lieder in einer symphonischen Tonart neu interpretierte.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.